training03.jpg

Beispiel: Aufstellen von Regeln

Ein häufiger Konfliktherd innerhalb von Feuerwehren sind Regeln. Speziell jene, die nicht jedem bekannt sind. Spätestens wenn Regeln unbekannt sind oder unterschiedlich verstanden werden, liegt Ärger in der Luft.

Ein Lösungsansatz für eine solche Situation ist die Moderation durch FeuerwehrAgentur. Sie hat mehrere Vorteile, die eine interne Klärung nicht bieten kann.

Moderation

Es hat sich bewährt, zu Beginn einer solchen Moderation allen Beteiligten die systematischen Grundlagen guter Kommunikation zu präsentieren. Außerdem werden wichtige Grundlagen der Moderation besprochen. Darunter der klassische Verlauf von Konflikten und deren Lösung oder Eskalation, so wie die Fertigkeit, angemessen Kritik zu äußern und Kritik anzunehmen.

Analyse

Auf dieser Grundlage, sozusagen mit dem richtigen Werkzeug, wird dann das Thema der Moderation angegangen. Zum Beispiel das Verhalten bei Einsätzen und Übungen, die Ordnung im Feuerwehrgerätehaus oder die Nutzung von Socialmedia-Gruppen für die Organisation des Feuerwehralltags.

Ergebnissicherung

Wenn sicher gestellt ist, dass alle Beteiligten sich über die bestehenden Regeln bewusst sind, ist die Moderation noch nicht vorüber. Ergebnisse der Moderation werden professionell aufgearbeitet und allen Beteiligten zur Verfügung gestellt. Eine weitere Zusammenarbeit mit FeuerwehrLotsen, die die Gruppe gerade in der Anfangsphase begleiten, um Hilfestellungen zu geben, ist sinnvoll. Denn akzeptierte Regeln sind wichtig, vor allem in einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld wie der Feuerwehr, wo Strukturen, Zuverlässigkeit und Zusammenarbeit unerlässlich sind.

Ich möchte mich herzlich bei FeuerwehrAgentur für die hervorragende Unterstützung und Hilfe in Anbetracht der schwierigen Situation bedanken. Unsere intensive Zusammenarbeit hat dazu geführt, dass wir ein vielleicht vorher nicht zu erwartendes Ergebnis haben produzieren können.
Peter Koester
Bürgermeister der Stadt Waldbröl