training05.jpg

Social Media in der Feuerwehrpraxis

Inhalte

- Grundlagen Social Media
- Der Medienmix
- Facebook - Chancen für die Feuerwehr
- Twitter/Youtube/Wikipedia
- Das gute Bild
- DOs und DON´Ts in Social Media
- Rechtliche Rahmenbedingungen


Buchung

Buchen Sie Trainings bei sich inhouse oder fragen Sie einen freien Trainingsplatz bei einem bestehenden Training an.

Inhouse: Training zum Festpreis.
Wir kommen zu Ihnen. Sie stellen die Räume, wir das Material und natürlich die Trainer. Das bedeutet Sie haben 10-20 Trainingsplätze zur Verfügung, die Sie sowohl an eigene, als auch an externe Kameraden verteilen können.

Hier Training anfragen

Freie Plätze
Wenn Sie einen Trainingsplatz für sich suchen, dann fragen Sie einfach einen freien Platz bei einem bestehenden Training an. Wir vermitteln Ihnen einen freien Trainingsplatz bei einer Feuerwehr in ihrer Nähe.

Hier Trainingsplätze anfragen

Beschreibung

Social Media: Modernes Medium

Zu eigenen Aktivitäten im Internet hat die Feuerwehr keine Alternative: Kein Medium ist so schnell, kein Kanal ist derart kostengünstig. Und wer ernsthaft um Jugendliche und junge Erwachsene wirbt, kommt erst recht nicht an sozialen Netzwerken und Smartphones vorbei. Dabei spielt es auch keine Rolle, was der Leiter der Feuerwehr oder der Bürgermeister ganz persönlich davon hält: Am Ende ist das Mitwirken bei Facebook und Co. eine Frage der fachlichen Abwägung. Es gibt strategische, inhaltliche und rechtliche Gesichtspunkte, deren Berücksichtigung den Umgang mit neuen Medien zu einem leistungsfähigen Instrument machen.

Wir ordnen am Beispiel von Facebook und eigenen Internetseiten ein, welche Möglichkeiten, Chancen und Risiken Social Media hat und wie Sie diese erkennen und - je nachdem - eindämmen oder ausbauen.

Teil der Öffentlichkeitsarbeit

Wir besprechen Mechanismen zur wirksamen Kontrolle von Social Media Angeboten und zeigen, wie Social Media wirksam in die aktive Information und Warnung der Bevölkerung eingebunden werden kann.

ACHTUNG: Social Media ist ein Teil im strategischen Medienmix einer Feuerwehr. Dieser Lehrgang setzt strategische oder handwerkliche Fähigkeiten der Teilnehmer voraus. Wir empfehlen als Voraussetzung zu diesem Lehrgang den Besuch unseres Lehrganges „Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit“, da hier grundlegende konzeptionelle Voraussetzungen, um überhaupt wirksame Öffentlichkeitsarbeit zu machen, erläutert werden.