werbung01.jpg

Fachberater Bevölkerungsinformation und Medienarbeit (BuMa)

Jede Feuerwehr, ganz egal ob freiwillig oder hauptberuflich, benötigt heute eine qualifizierte Öffentlichkeitsarbeit auf hohem Niveau. Neben einer im Inneren funktionierenden und gut trainierten Feuerwehr ist die qualifizierte Öffentlichkeitsarbeit eine der zentralen Säulen einer vitalen Feuerwehr. Allerdings qualifizierte Öffentlichkeitsarbeit, denn die Handlungsfelder sind genauso komplex, wie sie wichtig sind: In der Mitgliedergewinnung muss sich die Feuerwehr auf die Konkurrenten im hart umkämpften Freizeitmarkt einstellen.

Unsere neuen BuMas funktionieren und sind motiviert: Weil sie eine fundierte Ausbildung haben. Eine echte Hilfe für mich als Leiter der Feuerwehr.
Bernd Schöps
Leiter Feuerwehr Pohlheim

Gegenüber Kinocenter, Shoppingtempel, Fitnessstudio, Sportvereinen und Musikverbänden, die häufig in ihrer Öffentlichkeitsarbeit besser aufgestellt sind als die Feuerwehr, muss die Kommunikation und Mitgliederwerbung stimmen.

FeuerwehrAgentur bildet Öffentlichkeitsarbeiter aus, die diesen hohen Anforderungen professionell begegnen können. Im Rahmen einer fünftägigen Ausbildung macht FeuerwehrAgentur aus Ihren Feuerwehrangehörigen „Fachberater Bevölkerungsinformation und Medienarbeit“ (BuMa). Diese sind genauso fit für die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr, wie für die Medienbetreuung im Einsatzfall.

Beispiel: BuMa Pohlheim

Die Feuerwehr Pohlheim stellt mit sechs freiwilligen Stadtteilfeuerwehren den Brandschutz und die allgemeine Hilfe in ihrem Stadtgebiet sicher. Zur Zukunftssicherung wurde ein Kommunikationskonzept durch FeuerwehrAgentur eingeführt und ein Fachdienst Bevölkerungsinformation und Medienarbeit bei der Feuerwehr angesiedelt. Die 7 Mitglieder wurden für die Tätigkeit von FeuerwehrAgentur ausgebildet und können nun auf eine hohe Expertise als Fachberater BuMa zurückgreifen. In Friedenszeiten betreiben die BuMas die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr. Im Einsatz wird der diensthabende BuMa zum Einsatz hinzu alarmiert, informiert Medienvertreter an der Einsatzstelle und setzt Informationen für die Bevölkerung ab.